Verödungstherapie

Verödungstherapie

Die stadiengerechte Therapie hängt von einer guten Diagnostik ab, die wir im Rahmen der Sprechstunde durchführen. Dann entscheiden wir mit Ihnen in einem ausführlichen Gespräch, welche Behandlungsmethode für Sie am besten geeignet ist.

 

Verödungs- oder Sklerotherapie wird eingesetzt bei Besenreisern und bestimmten subcutanen Krampfaderformen.
Die Mikrosklerosierung von Besenreisern ist eine sehr erfolgreiche Methode, um Ihre unerwünschten Besenreiser zu entfernen.

Unter Sklerotherapie versteht man die „Verödung“ der kranken Vene per Spritze. Die Verödungstherapie erfolgt als einfacher Sprechstundentermin. Da die Spritzenkanülen sehr fein sind, braucht man keine Form der Betäubung.

Während der Behandlung liegt der Patient, die Krampfader am Bein bzw. die Besenreiservene wird anpunktiert und der Wirkstoff zur Verödung in die Venen hineingespritzt. Man spürt nur einen kleinen Stich. Es gibt verschiedene Verödungswirkstoffe, am häufigsten wird Polydocanol (Äthoxysklerol) oder 20%-ige Kochsalzlösung verwendet, dies in flüssiger Form oder als Schaum.

Es sind nahezu immer (!) mehrere Behandlungssitzungen im Abstand von 1-2 Wochen nötig, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Die optimalen Indikationen sind: Besenreiser, Netzvenen und kleinere subcutane Seitenastkrampfadern.

Bis Abschluss der Behandlungsserie vergehen ca. 1-3 Monate, manchmal mehr. Bis das Endergebnis sichtbar wird, vergeht oft ein halbes Jahr. Die Methode braucht also viel Geduld. Die lohnt sich aber, denn gerade bei Besenreisern kann man sehr schöne Ergebnisse erarbeiten. Unterstützt wird ein optimaler Erfolg durch die Nachbehandlung mit langen Kompressionsstrümpfen: werden diese tapfer mehrere Woche getragen, kann man das beste Ergebnis erzielen. Das hilft auch, Hautpigmente, die bleiben können, zu vermeiden. Ebenso wird das Vermeiden von direkter UV-Licht Bestrahlung (Sonnenbäder, Solarium) empfohlen. Behandlung in den Sommermonaten ist nicht ratsam, weil Hitze den Erfolg verringert. Bedenken Sie das bitte bei der Planung.

Vor und nach jeder Verödungstherapie untersuchen und beraten wir Sie individuell, weil sich nicht jede Vene eignet und manche Begleitumstände wie zum Beispiel Hauterkrankungen, Ödeme, Allergien, Durchblutungsstörungen, innere Erkrankungen, bestimme Medikamente wie Cortison, Leistungssport, Massagen, Lymphdrainagetherapie und andere, den Erfolg mindern können oder die Behandlung sogar verbieten.

Da wir all das beachten, können wir Ihnen eine sehr sichere und erfolgreiche Sklerotherapie anbieten. Wir führen die Behandlung im Rahmen der Sprechstunden täglich, überwiegend in den Wintermonaten durch. Da die Termine erfahrungsgefmäß schnell ausgebucht sind, melden Sie sich bitte mit ca. 3 Monaten Vorlaufzeit an! Die Sklerotherapie von Besenreisern und Netzvenen ist kostenpflichtig und kostet bei uns pro Sitzung derzeit 60,- Euro. Die Verödung von subcutanen Krampfadern ist eine Kassenleistung.

Unterstützung gesucht

Unterstützen Sie unsere gemeinnützigen Projekte. Projekte kennenlernen

Die aufgerufene Seite kann in Ihrem Browser ### BROWSER ### leider nicht geöffnet werden

Leider wird die ### URL ### im ### BROWSER ### nicht ordungsgemäß angezeigt, sodass es zu Funktions- und Darstellungsfehlern kommt. Bitte öffnen Sie deswegen die Webseite in einem der folgenden Browsern: